Menu

Rafael Ulises

 http://doebrich-stiftung.de/media/Bilder_Stipendiaten/83-263-17_Foto_Rafael.JPG  
Vorname :   Rafael Ulisis
Land :   El Salvador
Geburtsjahr :   2000
Angestrebtes Bildungsziel :   Ingeniería Industrial
Beginn der Ausbildung :   2017

Abitur (Bachillerato General)

Beendigung der Förderung (kann Weiterstudium selbst finanzieren):

 2018

 2019

 

Auszug aus Revista 18

Rafael wird im September 19 Jahre alt. Er lebt bei seinem Vater und seinen zwei Brüdern, die Mutter ist gestorben. Der Vater ist berufstätig und hat ein fixes monatliches Einkommen. Rafael hat das Gymnasium mit dem Abitur beendet und möchte – mit dem Blick auf sein zukünftiges Berufsleben – ein Ingenieurstudium an der Universität beginnen. Als Freiwilliger arbeitet er in seiner Kirchengemeinde Nueva Esperanza (Neue Hoffnung), wo er bei der Organisation des Jugendprogramms und der Leitung der Jugendgruppen hilft. Rafael schätzt die Teamarbeit und die Arbeit mit Kindern. Außerdem hat er 150 Stunden Sozialarbeit in der lutherischen salvadorianischen Synode geleistet. Die Arbeit der Kirche betrachtet er als fundamental wichtig für die persönliche und erzieherische Weiterentwicklung der Personen, weil die Kirche maßgeblich dabei helfen würde, Menschen miteinander zu verbinden. Damit würde die Basis gelegt, gesellschaftliche und wirtschaftliche Probleme in der Kirchengemeinde und der Gesellschaft zu lösen. Rafael würde es gefallen, auch in Zukunft an Projekten der lutherischen Kirche mitzuarbeiten, insbesondere bei der Jugendarbeit – möglichst mit Unterstützung von Stiftungen wie der Annette und Wolfgang Döbrich-Stiftung.

Auszug aus Revista 20

Für den 20-jährige Rafael hat sich 2020 etwas geän-dert: Er kann die Gebühren für sein Studium, Ingenería industrial, jetzt selbst auf-bringen. Er schreibt:

San Salvador, 29.2.2020.Sehr geehrte Döbrich-Stiftung, Zuallererst möchte ich Ihnen ein Jahr voller Segen und Erfolg in Ihrem Leben wünschen. Ich schreibe Ihnen, um Ihnen mitzuteilen, dass ich nicht mehr Vollzeit studieren kann. Ich habe eine Arbeit in einem Callcenter namens Concentrix gefunden. Es wird eine Halb-tagsstelle sein, und mit dem Geld, das ich verdiene, werde ich meine Studiengebühren selbst bestreiten können. Des-halb überlasse ich mein Stipendium einem/einer anderen Jugendlichen, die es braucht.Ich möchte Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Unter-stützung danken, die Sie mir von meinem ersten Jahr im „bachillerato“ (Oberstufe) bis zu dem Jahr auf der Univer-sität gewährt haben. Das Stipendium war für mich von fun-damentaler Wichtigkeit, um meine Studien des bachillerato und der Universität bezahlen zu können, wofür ich unend-lich dankbar bin, da ich so eine Schulausbildung (educa-ción media) in einer exzellenten Schule genießen konnte, die mir Türen geöffnet hat und in Zukunft öffnen wird.
Ihre Stipendien haben dazu verholfen, dass viele junge Menschen, eingeschlossen ich selbst, in ihrer Bildung und Ausbildung weiterkommen konnten. So möchte ich Ihnen noch einmal meinen Dank aussprechen für Ihre Bereit-schaft, mir diese finanzielle Hilfe zukommen zu lassen, die mir meine Studien ermöglicht hat.

Mit freundlichen GrüßenRafael