Sommerfest 2019


Revista Mai 2019


Stiftungsfest 2019

 


Revista Dezember 2018

 


Sommerfest 2018

 


 


Besucher gesamt: 70.344
Besucher heute: 17
gerade online: 2
Seitenaufrufe gesamt: 458.040
Seitenaufrufe diese Seite: 534
Counterstart: 21.03.2010

Christian Steven

 

 http://doebrich-stiftung.de/media/Bilder_Stipendiaten/60_Christian.jpg

 

Vorname : 

 Christian Steven

Land : 

 El Salvador

Geburtsjahr : 

 1996

Angestrebtes Bildungsziel : 

 Abitur (bachillerato)

Beginn der Ausbildung : 

 

Erfolgreiche Beendigung der Ausbildung:

 2017

Auszug aus Revista 9/2014

Cristian Steve ist 1997 geboren und somit erst 17 Jahre alt. Er lebt in Chalatenango im Norden El Salvadors, wo er am InstitutoTecnológico eine technische Karriere anstrebt. Für das
nächste Jahr hat er sich für das Bauingenieurwesen, „Ingeniería
civil” eingeschrieben. Das interessiert ihn, weil ihm alles gefällt,
was mit Strukturen, Messungen und Infrastrukturdesign zu tun
hat. Wenn weiterhin alles so gut läuft, kann er seinen Abschluss
wahrscheinlich bereits im März 2016 machen. Er kann dann mit
dieser Qualifikation Rohbauten beaufsichtigen, Topographien
erstellen und sogar Gebäude bauen.
Cristian ist ein gläubiger Mensch. Er verpflichtet sich mitzuhelfen, den christlichen Glauben umzusetzen, und hilft mit beim Gottesdienst. Die Aufgaben in Kirche und Gesellschaft erscheinen ihm sehr gut und segensreich für ein großzügiges Zusammenleben
unter den Menschen.

Auszug aus Revista 12/2016

Cristian Steve hat jetzt mit gerade 19 Jahren wie geplant, sein Studium „técnico superior“ (Leitender Techniker) im Tiefbau/Bauwesen am Instituto Tecnologico da Chalatenango Itcha Agape beendet. Christian hat mit guten akademischen Noten abgeschlossen. Er ist „unendlich dankbar“ für das Stipendium, das ihm das ermöglicht hat, denn zuhause ist das Geld knapp: Sein Vater ist Arbeiter, seine Mutter Haushaltshilfe und er hat noch drei Brüder.

Er schreibt: „Heute bedanke ich mich zutiefst für alle Hilfe, die Sie mir gegeben haben. Ich hoffe, dass Gott Sie segne und viele Segenskräfte über Sie alle sende.“

Er ist weiterhin in der lutherischen Gemeinde „Nueva Esperanza“ (Neue Hoffnung) in der Stadt Nueva Concepción aktiv. Er hat gelernt Verantwortung zu übernehmen und engagiert sich in der Bibelschule aber auch überall dort, wo seine Pfarrerin ihn benötigt. Für die Kirche ist er ein Segen und auch sie dankt der Stiftung für ihre Unterstützung, weil Christian ein guter Führer in seiner Kirche ist und durch seine akademische Ausbildung neue Möglichkeiten haben wird, in seinem Leben.

Nun könnte Christian sich mit seinem bisherigen Erfolg zufrieden geben, entschied sich aber, in diesem Jahr eine neue Herausforderung anzugehen: Er hat mit dem Studium des Bauingenieurwesens an der Universität von El Salvador begonnen. Dabei hatte er Glück, dass er an der Universität überhaupt angenommen worden ist, denn das Studium ist begehrt. So wurden von mehr als 30.000 Studenten, die sich beworben hatten, nur 10.000 ausgewählt. Christian wurde berücksichtigt weiter zu studieren. Um ein komplettes Studium durchführen zu können, erbittet er aufs Neue die Hilfe der Stiftung, indem, dass ihm ein Stipendium für das Jahr 2016 gewährt wird.

 

Auszug aus Revista 15 / 2017

 

Der 20jährige Christian ist mit seinem Studium Ingeniería Civil (Ingenieurswissenschaften) während des vergangenen Jahres gut vorangekommen. Er bestand alle seine Studienfächer und hat sein Wissen im Laufe des Jahres weiter vervollständigt. Besonders widmete er sich der Zeichnerischen Darstellung und der Konstruktion. Seine Noten waren sehr gut. Er bestand acht Fächer in nur zwei Semestern und lernte nebenbei noch, wie man eine Mini-Wohnung für Personen mit geringen finanziellen Mitteln gestalten kann.Er will nun zügig in seinem Studium als Hoch- und Tiefbauingenieur weitermachen. Wahrscheinlich wird er es im Jahr 2019 beenden.Seinen Beitrag hat er auch geleistet, als man die Kirche in seiner Gemeinde “Nueva Esperanza” baute: Hier konnte er bereits den Bauleiter und die Gehilfen beraten und damit Geld sparen. In den Bibelstunden für Jugendliche arbeitet er weiterhin mit der Pastorin Guadalupe zusammen.Besonders stolz macht ihn, dass er eine Stelle als Mitarbeiter in einer Baufirma erhalten hat, so dass er jetzt sein Studium selbst bezahlen kann. Dadurch war es ihm möglich, seinen Stipendienplatz an einen anderen Jugendlichen abzugeben, der das gegenwärtig nötiger hat. Er schreibt: “Ich habe mich mit Auszeichnung als Techniker im Ingenieurswesen graduiert – dank der Chance, welche mir die Döbrich-Stiftung bot. Gott möge Sie segnen, weil Sie mir meine Träume zu erfüllen halfen. Ich vertraue auf Gott, der mich beschützt.”