Sommerfest 2019


Revista Mai 2019


Stiftungsfest 2019

 


Revista Dezember 2018

 


Sommerfest 2018

 


 


Besucher gesamt: 69.243
Besucher heute: 16
gerade online: 1
Seitenaufrufe gesamt: 448.881
Seitenaufrufe diese Seite: 1.091
Counterstart: 21.03.2010

Danilo Enrique

 http://doebrich-stiftung.de/media/Bilder_Stipendiaten/39-Donilo.jpg  
Vorname :   Danilo Enrique
Land :   El Salvador 
Geburtsjahr :   1994
Ausbildungsziel erreicht:   Fachabitur Technik
Beginn der Förderung :   2012
Beendigung der Förderung  :   2013

 

Auszug aus Revista 5 / 2012

Danilo Enrique wohnt mit seiner Mutter und seinen beiden Schwestern im Alter von 12 und 21 Jahren inNueva Concepción, einem Ort in Norden von El Salvador. Vor vier Jahren starb der Vater und so liegt – wie in so vielen Familien in El Salvador – die gesamte Verantwortung bei der Mutter, die sich ehrenamtlich als „Co-Pastorin“ in der lutherischen Gemeinde „Nueva Esperanza“ (Neue Hoffnung) engagiert. Mit spürbarem Stolz und Dankbarkeit berichtet Danilo: „Gott sei Dank habe ich eine gute und schöne Familie, alle können bzw. konnten wir eine schulische Grundausbildung erhalten“. Über die lutherische Kirche war es möglich, dass er in das Stipendienprogramm der Döbrich-Stiftung aufgenommen wurde, und so schreibt Danilo: „Dank des Stipendienprogramms konnte ich in diesem Jahr den Bachillerato (Abitur) machen.“ Nun steht ein neuer Ausbildungsabschnitt bevor. Danilo möchte ab dem Jahr 2013 Autoelektrik studieren, ein Berufszweig, der ihm sehr gut gefällt und von dem er glaubt, dass er danach eine Anstellung finden kann und wird. Dadurch erhält er die Möglichkeit, sich in das Berufsleben zu integrieren und die Familie zu unterstützen. Neben den schulischen Verpflichtungen engagiert sich Danilo in seiner Gemeinde „Neue Hoffnung“ weiterhin in der Jugendarbeit und im Kindergottesdienst.

Auszug aus Revista 6 / 2013

. . . hat dieses Jahr im März sein zweijähriges Studium mit dem Fachabitur Technik abgeschlossen. Er möchte mit einem Technikstudium im Fach Automechanik im Instituto Técnico Centro Americano (ITCA, mittelamerikanisches
Institut für Technik) fortfahren. Seit sein Vater vor drei Jahren gestorben ist, hat er niemanden mehr, der ihn unterstützen könnte. So hat er beschlossen zu arbeiten
und an den Wochenenden zu studieren. Das Fachabitur hat es ihm ermöglicht, für einen geringen Lohn in einer Werkstatt zu arbeiten. Von dem Lohn will er sein weiteres Studium finanzieren und seine verwitwete
Mutter ein wenig unterstützen. Außerdem beteiligt er sich an den anfallenden Aufgaben seiner Gemeinde “Nueva Esperanza”. Er engagiert sich für regelmäßige Treff en der Jugendlichen und führt mit ihnen Bibelgespräche
durch. An Wochenenden betreut er Kinder zwischen 7 und 10 Jahren in der Bibelschule. Danilo hilft auch bei Malerarbeiten in der Kirche und entwirft Banner zu ihren Th emen. Er möchte sich bei der Döbrich-Stiftung und allen daran beteiligten Personen für ihre Unterstützung bedanken: „Gott segne die, die es uns Jugendlichen aus den ländlichen Gemeinden möglich machen, eine höhere technische Bildung und damit bessere Chancen auf eine Arbeit mit würdigem Gehalt zu erlangen.