Sommerfest 2019


Revista Mai 2019


Stiftungsfest 2019

 


Revista Dezember 2018

 


Sommerfest 2018

 


 


Besucher gesamt: 70.332
Besucher heute: 5
gerade online: 1
Seitenaufrufe gesamt: 457.935
Seitenaufrufe diese Seite: 991
Counterstart: 21.03.2010

Nery Lisseth

http://doebrich-stiftung.de/media/Bilder_Stipendiaten/38%20Lisseth%20Foto.jpg  
Vorname :   Nery Lisseth
Land :   Nicaragua
Geburtsjahr :   1991
Studienziel ist erreicht :    Klinische Analyse (Ende 2012)
Beginn der Ausbildung :   2011
Geplante Beendigung der Ausbildung  :   2012

 

Auszug aus Revista 2 / 2011


Lisseth lebt im Norden von Nicaragua. Ihre Eltern sind arme Campesinos in der Gegend von Ocotal an der Grenze zu Honduras. Sie wohnt während des Studiums bei ihrer Tante in Somoto, der sie auch in ihrem kleinen Bioanalyse- Labor hilft. Gegenüber dem Haus ihrer Tante liegt das Kirchengrundstück der lutherischen Gemeinde von Somoto mit dem Rohbau der Kirche. Lisseth ist gewohnt, dort zum Gottesdienst zu gehen und sich an Aktivitäten der Gemeinde zu beteiligen. Gern will sie hier noch stärker einsteigen, sei es in der Jugendgruppe oder in der Arbeit mit Frauen. Lisseth studiert „Bioanálisis clinico” (Klinische Analyse), denn die klinischen Analyseverfahren sind wichtig für den Aufbau des Gesundheitswesens in Nicaragua. Sie möchte damit einen Beitrag zur medizinischen Versorgung der Menschen leisten. 

Auszug aus Revista 6 / 2013

Ein herzlicher Gruß aus Somoto!ich hoffe, es geht Ihnen allen gut. Von ganzem Herzen wünsche ich Ihnen Gottes Beistand, Schutz und Schirm und seinen Segen für Sie alle. Ich möchte mich sehr herzlich bedanken für Ihr Entgegenkommen und die finanzielle Hilfe, die Sie mir über die Stiftung gewährten. Vielen Dank für alle Unterstützung trotz der Schwierigkeiten, die dabei auftraten. Sie haben mir sehr geholfen und mir viel Kraft und Lebensfreude gegeben. Ihre Hilfe macht mich stolz, das kann nicht genug betont werden, denn durch Ihren Beistand und Ihre Unterstützung konnte ich meine Ziele erreichen. So wird in diesem Jahr für mich ein Wechsel und ein Einschnitt bevorstehen, ich kann nach Aushändigung der Zeugnisse als medizinisch-technische Assistentin (Klinische Diagnostik) einen Arbeitsplatz suchen. Ihre Zuwendung, aber auch die gesamte Stiftungsarbeit schafft viel Zufriedenheit und neue Perspektiven bei den vielen armen jungen Leute in Zentralamerika. Sie ermöglicht weiterzukommen und unsere Ziele zu erreichen. Ich danke dem barmherzigen Gott dafür, dass er Güte in Ihr Herz und in das Herz all derjenigen gesetzt hat, die sich im Rahmen Ihrer Stiftung für arme Menschen einsetzen. In seiner großen Güte wird er in ihrem Leben dieses Handeln zu vergelten
wissen.